Home
Hobbies
Kronberg im Taunus
Kronberg vor 1950
Kronberg vor 1950
Alte Bilder
Arborn 1
Arborn 2
Arborn 3
Windräder am Knoten
Windräder Teil 2
Windräder Teil 3
Rund um den Knoten
Westerwald 1
Der Kerbe Verein
Thäler Kerbe Verein
Thäler Kerb-alt
Wie die Zeit vergeht
es war einmal....1
es war einmal....2
es war einmal...3
Kronberger Anzeiger
Wandern 2013
Links
Gästebuch

 

 

 

 

 

Windräder am Knoten

 

Teil 3

 

 

 

 

...............Bitte einen Augenblick warten bis die Seite geladen ist...................

 

 

 Seite aktualisiert am: 2.2..2014

 Musik:    Jay & The Americans                  Scott McKenzie

 Titel:      This Magic Moments                   San Francisco

 

 

 

 

 

 1.und 2. Oktoberwoche 2013

 

 

 Was ist bisher geschehen. 

 Windrad 1,3, und 4 sind fertig, bis auf die Rotorblätter.

 Am 11. Oktober wurden die Rotorblätter angeliefert.

 In der 3. Oktoberwoche werden die Blätter montiert.

 

 

 

 

 Natur gegen Technik.

 

 

 

 

 

 Der Herbst hält Einzug.

 

 

 

 

 Am 11.10. wurden die Rotorblätter angeliefert.

 

 

 

 

 Wenn man unmittelbar davor steht, hat so ein Blatt eine beeindruckende Länge.

 

 

 

 An diesen 136 Bolzen wird das Rotorblatt am Rotor angeschraubt.

 

 

 

 Der Elektromotor steuert das Blatt in die erforderliche Position.

 

 

 

 

 Im Innern eines Blattes sind noch Querverstrebungen aus GFK angebracht.

 

 

 

 Hier links am Blatt erkennt man die Begleitheizung.

 Die Drähte rot und blau, verhindern im Winter eine Eisbildung an den Blättern.

 

 

 

 Diese Zusätzlichen "Flügelchen" werden an den Rotorblättern.......

 

 

 

 

.... hier oben links zur noch besseren Ausbeute des Windes angebracht.

 

 

 

 Der riesige Raupenkran kann auf seiner Laufstraße differenzen in 136m Höhe, millimetergenau anpassen. 

 

 

 

 Wenn jetzt die Kraniche über Winter in den Süden fliegen, gibt es Beulen am Kopf.

 

 

 

 

 

 

 3. und 4. Oktoberwoche

 

 

 Was bisher geschah.

 Die Windradflügel wurden zusammengebaut.

 Mehrere Hundert Kraniche flogen nach Süden.

 Der Kran wurde umgelegt.

 Am Windrad 3 liegen die Rotorflügel.

 Am Windrad 2 wird weitergearbeitet.

 

 

 

 

 

 Die Windradflügel am Windrad 1 sind fertig zusammengebaut, jetzt können sie hochgezogen und montiert werden.

 

 

 

 

 Das war ein tolles Naturschauspiel.

 Am Samstag dem 19.10. sind ab 17:05 Uhr, mehrere Formationen Kraniche aus Richtung Ost in Richtung Südwest geflogen.

 

 

 

 

 

 

 Die Kraniche sind zwischen Arborn und dem Knoten (wie letztes Jahr und die Jahre davor),

 in gewohnter Keilformation in ihr Winterquartier geflogen.

 

 

 

 Am Donnerstag dem 24.10. war am Windrad 1 der Kran nicht mehr da.......

 

 

 

 

 ....da liegt er.

 

 

 

 

 Der Kran wird zerlegt und zum Windrad 2 geschafft.

 

 

 

 

 Dieses Bauteil wird zum Transport und Montage des Rotorblattes an den Kran gehängt.

 

 

 

 Da liegen sie, die fertigen Windradflügel. Ob die Öffnung links noch geschlossen wird???

 

 

 

 

 Diese weissen Kunststoffbürsten verhindern dass der Wind an der Kante Geräusche hinterlässt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 letzte Oktoberwoche

 

 

  Was bisher geschah.

  Der Raupenkran am Windrad 1 wurde umgelegt und zerlegt.

  Der Raupenkran wurde zum Windrad 2 gefahren und aufgestellt.

  Windrad 2 wird mit der Stahlröhre verlängert.

 

 

 

 

 

 Der Kran steht seit Mittwoch am Windrad 2.

 

 

 

 

 Die Stahlröhre und die Kanzel sind montiert, es fehlt noch der Rotorkopf.

 

 

 

 

 

November

 

 

 Was bisher geschah.

 Am Windrad 2 ist der Rotor hochgezogen und montiert worden.

 Äusserlich verändert sich an den Windrädern 3, und 4 nichts.

 Windrad 2 wurde zuerst fertiggestellt, dann wurden am Windrad 1 die Blätter montiert.

 

 

 

 

 

 Am Windrad 2 ist der Rotor an die Gondel montiert worden. 

 

 

 

 

 Windrad 2 im Novembernebel.

 

 

 

 

 Hier liegen die Kabeltrommeln mit den Elektrokabeln, die den Windstrom ins Netz leiten.

 

 

 

 

 

 Am Windrad 2 ist die Gondel komplett montiert,

 es fehlen nur noch die Rotorblätter.

 

 

 

 

 An den Windrädern 2,3 und 4 hat sich seit Oktober nichts verändert.

 

 

 

 

 

 

 Steht man unmittelbar unter dem Windrad, staunt man über die unglaubliche Höhe.

 

 

 

 

 

 Das Rotorblatt ist mindestens 55 Meter lang.

 

 

 

 

 

 

 Seit dem 19.11.2013 wurden die Rotorblätter montiert, so wie hier am Windrad 2.

 

 

 

 

 

 

 Respekt vor den Monteuren, die bei eisigem Wind dort oben arbeiten.

 Noch in dieser Woche soll es schneien.

 

 

 

 

 

 

 Am 21.11.2013 war das erste Windrad auf dem Knoten äusserlich fertiggestellt.

 

 

 

 

 

 Der Raupenkran wurde wieder zum Windrad 1 gefahren.

 

 

 

 

 

 

 Wenn keine extreme Wetterbedingungen eintreten, müsste Windrad 1 noch im November fertig werden.

 

 

 

 

 

 

 Am Montag dem 25.11. wird der Kran aufgebaut, am Dienstag wird das erste Blatt hochgezogen und montiert,

 am Mittwoch das zweite und am Donnerstag das dritte Blatt.

 

 

 

 

 Am Samstag dem 23.11. war rund um dem Knoten eine Treibjagt.

 Da wurde nicht auf das Blatt des Windrades geschossen,

 sondern auf das Blatt des Wildschweins.

 

 

 

 

 Windrad 1 ist fertig, die drei Rotorblätter sind montiert. Man sieht es zwar nicht, aber es ist so.

 

 

 

 

 

 Unter widrigsten Verhältnissen wird an den Türmen gearbeitet.

 Im nasskalten Nebel, bei Wind und Graupelschauern friert man schon beim zuschauen.

 Am Montag wird der Raupenkran wohl zum Windrad 3 versetzt.

 

 

 

 

 Nachdem sich der Nebel verzogen hat, Windrad 1 im fertigen Zustand.

 

 

 

 

                                             Dezember

 

 Was bisher geschah.

 Windrad 1 und 2 sind äusserlich fertiggestellt.

 Der Raupenkran steht am Windrad 3

 Die Wettervorhersage für die 1. Dezemberwoche ist und war gut.

 Die zweite Woche hatte es aber in sich, nur dichter Nebel.

 Nachdem Wetterbesserung eingetreten ist, wurde Windrad 3 fertiggestellt.

 Der Raupenkran steht jetzt am Windrad 4.

 Windrad 1 und 2 sind in Betrieb und erzeugen Strom.

 Seit dem 23.12. 2013 läuft auch Windrad 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 Montag der 2.12.13, der Kran ist nicht mehr am Windrad 1,

 er wurde zum Windrad 3 gefahren.

 

 

 

 

 Der Kran steht am Windrad 3.

 Die Baustellen ruhen jedoch, wegen des angekündigten Orkans "Xaver".

 

 

 

 

 

 Die ganze Woche vom 9.12. bis 14.12. sah es hier oben auf ca. 560m Höhe so aus.

 Laut Wetterbericht soll es sich um eine Inversionswetterlage handeln, unten kalt, oben warm.

 Davon habe ich hier nichts mitbekommen, es weht ein steter Wind mit gefühlten -5°C

 

 

 

 

 Bei solch einem Frost macht es den Arbeitern auch keinen Spass in 700m Höhe Rotorblätter anzuschrauben.

 

 

 

 

 Am Windrad 3 steht der Betrieb still, einzig eine Planierraupe tuckert auf dem umgepflügten Magerrasen herum.

 Zwei Rotorblätter sind montiert, eins liegt noch am Boden.

 

 

 

 

 

 Windrad 3 mit zwei Rotorblättern am 17.12.2013.

 

 

 

 

 

 Es ist immer noch Stillstand auf der Baustelle, ob die Monteure schon in den Weihnachtsferien sind?

 

 

 

 

 Windrad 3 (links) ist jetzt auch fertig. 

 Windrad 1 und 3(vorne und rechts) erzeugen schon Strom.

 Die Rotorblätter erzeugen eine recht große Lärmbelästigung.

 

 

 

 

 Windrad 4 wird wahrscheinlich erst im neuen Jahr fertig.

 

 

 

 Der Raupenkran ist fertig aufgebaut, Windrad 4 wird demnächst fertig.

 

 

 

 

 Heute, am 21.12. ist kalendarischer Winterbeginn, davon merkt man jedoch nichts, 

 im Gegenteil, es ist mit milder Witterung zu rechnen (6°-14° C).

 

 

 

 

 

 Fast ein Jahr hat es gedauert diese 4 Windräder aufzustellen.

 

 

 

                                                           

 

 

                                                   Januar 2014

 

 Was bisher geschah.

 Weihnachten bis erste Januarwoche waren Betriebsferien.

 Windrad 4 wurde am Samstag und Sonntag 13. u. 14. Januar fertiggestellt.

 Am Dienstag wurde der Raupenkran abgebaut und zur nächsten Baustelle gefahren.

 

 

 

 

 

 

 In der ersten Januarwoche, wurden die Rotorblätter am Windrad 4, auf dem Boden zusammengebaut.

 Am Freitag, 10.1.2014 waren noch keine Rotorblätter am Windrad 4 montiert.

 Am Sonntag, 12.1.2014 um 15:57 Uhr waren diese beiden Rotorblätter montiert.

 

 

 

 

 

 18 Minuten Später, um 16:15 Uhr, war das dritte Rotorblatt montiert.

 Jetzt sind alle vier Windräder fertig.

 Die restlichen Kleinigkeiten werden in der kommenden zweiten Januarwoche fertiggestellt.

 

 

 

 

 Da stehen sie, alle vier.

 Seit dem 28.1.2014 ist auch das letzte Windrad in Betrieb genommen worden,

 jetzt erzeugen alle 4 Windräder Strom.

 

 

 

 

 Der Kran am Windrad 4 ist weg, alle vier Windräder sind fertig.

 Wir erinnern uns: Baubeginn war am 7.2.2013

                              Fertigstellung am 14.1.2014

 

 

 

 

 

 In der Nacht zum 21.1.2014, ist der erste Schnee  im neuen Jahr gefallen.

 Die Einzelteile des Raupenkrans werden verladen und abtransportiert.

 

 

 

 

 Das Laufwerk des Raupenkrans ist schon bereit zum Abtransport.

 

 

 

 

 Am Windrad 2 wurde schon der Mutterboden verteilt, anschliessend wird das Gelände neu bepflanzt.

 Genauso geschieht es an den anderen Windrädern.

 

 

 

 

 

E N D E

 

 

 

  der Dokumentation