Home
Hobbies
Motorrad
Kronberg im Taunus
Kronberg vor 1950
Kronberg vor 1950
Alte Bilder
Arborn 1
Arborn 2
Arborn 3
Arborn 4
Windräder am Knoten
Rund um den Knoten
Westerwald 1
Westerwald Fotos
Kuriositäten
Der Kerbe Verein
Thäler Kerbe Verein
Thäler Kerb-alt
Wie die Zeit vergeht
es war einmal....1
es war einmal....2
es war einmal...3
Altenheim Kronthal
Wandern 2017
Kronberger Anzeiger
Links
Video Clip
Gästebuch

 

 

 

                                              Motorrad

 

 

 aktualisiert am: 13.8.2015

 

 Musik:  3 X Unchained Melody in verschiedenen Versionen

 

 

 

 

   Wenn ich mit meinem Motorrad durch die Landschaft fahre, sehe ich Dinge, die ich unbedingt fotografieren muß.

 

 

Einen Abstecher zum Dachsloch lohnt sich auf jeden Fall.

 

 

So idyllisch liegt das Waldcafe' Dachsloch im Sommer.

 

 

 

 Im Herbst ist es genau so idyllisch wie im Sommer.

 

 

 

 

 Zwei "Dachsloch-Katzen"

 

 

 

Der Weiler Dachsloch, liegt in NRW, gehört aber verwaltungstechnisch zu Hessen.

Alleine die Anfahrt durch den Wald, ist schon einen Abstecher wert.

 

 

Hier kann man hervoragend essen, alles ist handgemacht.

Geöffnet: Samstag und Sonntag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Der Weiler Dachsloch war früher eine Ansiedlung von Köhlern

 

 

 Die Köhler machten die Holzkohle u.a. für: Schmiede, Schwarzpulver und die Metallverhüttung.

 

 

 

 

Das ist der Weiler Dachsloch, ein paar Höfe und sonst nur Natur.

 

 

 

 

 

 

 Fährt man vom Dachsloch Richtung Hatzfeld, dann kommt man durch Elsoff und sieht dieses Schild.

  

 

 

Das bekannte Wirtshaus an der Lahn, liegt auf meiner Route, wenn ich nach Bad Ems oder an den Rhein fahre.

 

 

Sehr schön gelegen ist Balduinstein. Es liegt direkt an der Lahn, oberhalb sieht man die Burgruine Schaumburg.

 

 

Die Burgruine steht im gleichnamigen Ort, in Schaumburg.

 

 

 

Das Ausflugsziel "Druidenstein" ist immer eine Anfahrt wert.

Oberhalb der Ortschaft Kirchen-Herkersdorf, steht dieser Erosionsrest,

einer ehemals mächtigen Basaltkuppe.

 

 

Eine Gruppe um den Gekreuzigten am Druidenstein

 

 

 

Getränke und etwas für den kleinen Hunger gibt es auch. 

 

 

 

An diesem Haus in Bremberg Kreis Katzenelnbogen im Rhein-Lahn-Kreis, konnte ich nicht einfach vorbei fahren.

Hier hat ein Opa zur Geburt seiner Enkeltochter vor 12 Jahren,einen Ahorn gepflanzt.

Er hat ihn so bearbeitet, dass der Ahorn nur mit seiner Krone, immer höher wächst.

 

 

Im Jahre 2012 war der Ahorn 15 m hoch.

 

 

 

Kommt man von Bad Ems nach Frücht, fährt man an diesem Stein vorbei. Nur weil ich neugierig war, habe ich angehalten.

Hier ist die Ruhestätte des Freiher von Stein 1757-1831.

Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zu Stein, so sein voller Name, seine Biografie liest sich wie ein Abenteuerroman. 

 

 

Etwas abseits der schmalen Straße, steht dieses Gebäude, es ist die Gruft des Freiherrn vom Stein.

 

 

 

Der Blick von Schenkelberg auf die Burgruine Hartenfels im Westerwaldkreis.

Einheimische nennen sie "Schmanddippe"

 

 

Einen Abstecher zum Kloster Arnstein bei Oberhof a.d.Lahn ist lohnenswert.

Wenn man am Kloster weiter bergan geht, kann man diese Aussicht geniessen.

Ich habe es gemacht, mit Motorradkluft, im Hochsommer.

 

 

 

Der Innenhof des Klosters.

 

 

 

 

 Am Aartalsee

 

 

 Gegenüber des Aartalsee's ist ein Italienisches Restaurant, das "Atlantico am See". 

 Hier im Atlantico sind wir oft zum "Frühstück" gefahren.

 

 

 Bikertreff am Aartalsee.

 

 

 

 

 Im Restaurant am Aartalsee kann man prima essen. Es gibt alles was das Bikerherz begehrt, auch Kuchen.

 

 

 

 Dieses Unikat von Motorrad, habe ich mit seinem Besitzer in Greifenstein gesehen.

 Der Motor ist von einer Rüttelplatte (Die wird beim Straßenbau benutzt),

 Der Rahmen ist aus Eisenrohr, im Eisenrohr befindet  sich das Benzin, der Hebel am Lenker ist der Gaszug.

 

 

 

 

 Vom Motor (Rüttelplatte) wird die Kraft über eine Kette ohne Ritzel auf das Hinterrad übertragen.

 Das Motorrad fährt quasi mit einem Gang, der "Sattel" besteht aus einer Schaufel. Bremsen werden keine benötigt,

 das "Gerät" wird langsamer,oder es bleibt stehen, in dem man das Gas reduziert oder ganz weg nimmt.

 

 

 

 Hier am deutschen Eck, wo die Mosel in den Rhein mündet, sollte man schon mal gewesen sein.

 

 

 

 Vom deutschen Eck, fährt eine Seilbahn hinauf zum Ehrenbreitstein.

 

 

 

 Oben auf dem ehemaligen "Buga" Gelände (Bundesgartenschau 2012),

 kann man auf der Aussichtsplattform die herrliche Aussicht ins Rheintal geniessen.

 

 

 

 Der Blick in Nordwestliche Richtung, auf die andere Rheinseite von Koblenz.

 Der eigentliche Grund, mit dem Motorrad hier herauf zu fahren, war der, dass ich in den 70iger Jahren

 eine Reserveübung machen mußte. Die Kaserne war hier oben auf dem Ehrenbreitstein. Von hier aus

 sind wir mit den Leopard Panzern hinunter zum Bahnhof gefahren, um die Panzer auf den Spezialwagons

 für die Fahrt ins Manöver zu verladen. Anschliessend ging es mit der Bahn nach Bergen-Hohne

 in die Lüneburger Heide, zur einer großen Nato-Übung. Heute werden diese Kasernen zivil genutzt.

 

 

Sehr oft fahre ich Richtung Marburger Land. Da lohnt mal ein Abstecher auf das Schloss in Biedenkopf.

Hier der Blick vom Turm in den Innenhof des Landgrafenschlosses.

 

 

 

 

Biedenkopf, unweit der Grenze zu NWR, wunderschön an der Lahn gelegen.

 

 

 

Biedenkopf mit Altstadt.

 

 

 

 Die alte Lahnbrücke in Runkel.

 

 

 Von der anderen Lahnseite hat man den besseren Blick auf die bewohnte Burg.

 

 

 Unterhab der Burg ist ein gut frequentiertes Eiscafe', hier treffen sich Radfahrer und Motorradfahrer.

 

 

 

 Hoch über Bad Ems, liegt dieses Restaurant mit herrlichem Blick auf die Stadt an der Lahn.

Wir fahren mit den Motorrädern den steilen Anstieg bis zum Restaurant Parkplatz.

 

 

 Blick von oben auf die Stadt Flußabwärts.

 

 

 

 Der Concordiaturm eignet sich besonders gut für Rundumblicke.

 

 

 

 Blick auf die Stadt Bad Ems Flußaufwärts.

 

 

 Bikertreff an der Rheinfähre Kornsand.

 

 

 Treffen an der Fähre Kornsand bei Trebur.

 

 

 Gasthaus Zur Steinwand bei Poppenhausen in der Rhön.

 Der Besuch lohnt sich!

 

 

 

 Im Biergarten an der Steinwand, kann man es unter den Sonnenschirmen gut aushalten.

 Das Essen ist immer ausgezeichnet, deshalb fahre ich oft hierher.

 

 

 

      

                                                                                                     

 Das ist kein Relikt aus  "Spiel mir das Lied vom Tod", die Kutsche steht in Haiger.

 

 

 

                                                                                                                        

 Auf der Fahrt von Koblenz nach Boppard, sieht man links das Kloster Allerheiligenberg und rechts die Burg Lahnstein.

 Auf Burg Lahnstein war ich schon mit dem Motorrad, das Burg-Restaurant ist ganzjährig geöffnet. 

 

 

 

 In Boppard angekommen, fahre ich am Ortseingang rechts an der Seilbahn vorbei zum Gedeonseck.

 Die Fahrt hinauf, ist mit dem Motorrad gut zu bewältigen, wenn man vernünftig fährt. 

 

 

 

 

 Diesen Blick geniesst man von hier oben.

 Links geht's nach Koblenz, rechts nach Mainz.

 

 

 

 

 Rechts, Boppard am Rhein.

 

 

 

 Der Blick auf die Weinberge, den Bopparder Hamm.

 

 

 

 

 

 Wer mal in der Nähe des Klosters ist, sollte sich das alles einmal ansehen.

 

 

 

 

 Hier die Anfahrtsbeschreibung

 

 

 

 

 Kloster Heisterbach, Nr. 4 Eingang zur ehemaligen Abteikirche.

 

 

 

 

 Kloster Heisterbach, Nr. 5 Chorruine der mittelalterlichen Abteikirche der Zistersienser.

 

 

 

 

 Kloster Heisterbach, Nr. 5

 

 

 

 

 Kloster Heisterbach Nr. 5

 

 

 

 

  Kloster Heisterberg Nr. 16