Home
Hobbies
Kronberg im Taunus
Kronberg vor 1950
Kronberg vor 1950
Alte Bilder
Arborn 1
Arborn 2
Arborn 3
Arborn 4
Windräder am Knoten
Rund um den Knoten
Westerwald 1
Westerwald Fotos
Kuriositäten
Der Kerbe Verein
Thäler Kerbe Verein
Thäler Kerb-alt
Wie die Zeit vergeht
es war einmal....1
es war einmal....2
es war einmal...3
Altenheim Kronthal
Wandern 2017
Kronberger Anzeiger
Links
Video Clip
Gästebuch

 

 

                                                                                           

                                                                                       

 

 

                                                 ...........Bitte einen Augenblick warten bis die Seite geladen ist..............

 

 

 

aktualisiert am: 20.2.2015

Musik: V.S.O.P.

Titel:   The Power Of Love

 

 

 

 

 

 Wo liegt denn Kronberg überhaupt?

 Steht man auf dem Feldbergplateau, kann man Kronberg nicht sehen, weil der Altkönig davor liegt.

 Diese alte Ansichtskarte verdeutlicht in etwa, wo man das Taunusstädtchen einzuordnen hat.

 

 

 

 Egal von welcher Richtung man nach Kronberg kommt, den Bergfried sieht man schon von weitem.

 

 

 

 Den schönsten Blick auf die Altstadt hat man vom Tal.

 

 

 

 Kommen Gäste mit der Bahn nach Kronberg, sehen sie die alten Villen am Stadtpark.............

 

 

 

..............und die Villen rund um die Burg, so wie hier in der Schloßstraße.

 

 

 

 Der Schillerweiher zwischen Bahnhof und Stadtpark.

 

 

Im Frühling, legt sich ein Schleier aus Blütenstaub über den Schillerweiher.

 

 

 

Der Schillerweiher im Winter.

 

 

Das Anglerhäuschen am Schillerweiher ist im Frühsommer fast unsichtbar.

 

 

 

 Im Winter ist es nicht zu übersehen.

 

 

Vom Stadtpark hat man den Einblick zu dieser Villa in der Goethestraße.

 

 

 Der Bahnhof Kronberg im Taunus

 

 

 

 Im Stadtpark steht das Denkmal von Friedrich III dem deutschen Kaiser und König von Preussen.

 

 

 

 Winter im Stadtpark

 

 

 

 Zwielicht auf dem Bleichweiher und Blick auf die Wasserfotaine des Schillerweihers.

 

 

 

 Was ist Das????????

 

 

 

 

 Es ist der Bergfried der wegen Reparaturarbeiten am Turm eingerüstet worden ist. 

Eine völlig unbekannte Firma hat das für ihr 125 jähriges Firmenjubiläum als Werbefläche genutzt.

 

 

 Der nicht gerade atraktive Berliner Platz nach seiner Umgestaltung.

 

 

 

 

 Markt in Kronberg auf dem Berliner Platz.

 

 

 Die neu erbaute Markthalle und der umgestaltete ehemalige Schulgarten.

 

 

 

 

 Der Kronberger Ritter Hartmut schaut unbeeindruckt der Neubauten auf seine Burg.

 

 

 

 

 Blick über die Mauer auf die katholische Kirche.

 

 

 

Die Frankfurter Straße hinunter geht es in den Süden Kronbergs. Wenn man links weiter geht kommt man in die .........

 

 

 

Hainstraße und zum Park und Schlosshotel zu den Sportplätzen und, und, und. Links hoch gehts in die Altstadt.

 

 

 

 An der Stadtmauer kann man im Sommer durch ein Spalier von Stockrosen gehen.

 

 

 In der Grabenstraße wurden alte Häuser renoviert. Rechts das ehemalige "Klickergärtchen" Hier trafen sich in den 50-60iger Jahren die Kinder nach der Schule und spielten mit "Klicker" (Murmeln)

 

 

 

 Wer sich die Mühe macht hoch zur Burg zu laufen, der wird mit diesem Blick belohnt.

Blick in die Mainebene auf den Flughafen und die Stadt Frankfurt.

 

 

 

 

 

Das Fachwerk des ehemaligen Gasthaus "Alte drei Ritter" 

 

 

 

Die drei Ritter, gerade aus die Königsteiner Straße, rechts hoch der Doppes, links herunter geht es in die Eichenstraße.

 

 

 

 Die Schirn ehemaliger Marktplatz in Kronberg.

 

 

 

 

 

 

 

 Blick in die Pferdstraße

 

 

 

 Links der Innenhof der alten Receptur, gerade aus die Innenstadt Kronbergs.

 

 

 

Fachwerk in der Tanzhausstraße 

 

 

 

Die Zehntscheune im Tanzhaus. Im roten Fachwerkhaus im Hintergrund ist mein Vater geboren und aufgewachsen.

 

 

 

Blick in die Vogelsgesanggasse 

 

 

 

 Blick vom Friedhof auf die Burg

 

 

 

 

 Blick übers Tal auf das "Buchholz" und die Esskastanienbäume die hier prächtig gedeien.

 

 

 

Blick über die Dächer im Tal bis nach Falkenstein. 

 

 

Den schönsten Blick auf die Kronberger Altstadt hat man vom Tal.

 

 

Und das zu jeder Jahreszeit.

 

 

Der Blick vom Opelzoo nach Kronberg ist ebenfalls nicht zu verachten.

 

 

 

Noch ein Blick vom Opelzoo nach Kronberg und Frankfurt.

 

 

 

Das ist der Blick aus dem Kronberger Ortsteil Oberhöchstadt nach Kronberg.

 

 

 

Entree vorbei am ehemaligen Pförtnerhaus in die Parkanlagen zum Schloss-Hotel Kronberg.

 

 

 

Blick von der Golfanlage zum Hotel Schloss Friedrichsruh.

 

 

Spass und Erholung pur, im wunderschön gelegenen Waldschwimmbad am Kronberger Hang.

 

Im aufgeheizten glasklaren Wasser des Waldschwimmbades kann man ungestört seine Bahnen ziehen.