Home
Hobbies
Kronberg im Taunus
Kronberg vor 1950
Kronberg vor 1950
Alte Bilder
Arborn 1
Arborn 2
Arborn 3
Arborn 4
Windräder am Knoten
Rund um den Knoten
Westerwald 1
Westerwald Fotos
Kuriositäten
Der Kerbe Verein
Thäler Kerbe Verein
Thäler Kerb-alt
Wie die Zeit vergeht
es war einmal....1
es war einmal....2
es war einmal...3
Altenheim Kronthal
Wandern 2017
Kronberger Anzeiger
Links
Video Clip
Gästebuch

 

 

 

                                     es war einmal.......3      

 

 

 

                             ..... Bitte einen Augenblick warten bis die Seite geladen ist..... 

 

 Seite aktualisiert am   18.7.2015

 Musik: Dionne Warwick          Freda Paine

 Titel:    Yours                          Band of Gold

 

 

 

 

 

                                    Heute in der Receptur

 

                              Prominenz auf dem Kanapee

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Emma Girold wurde auf das Kanapee eingeladen, wer nicht dabei war, hat etwas Versäumt.

 

 

 

 

 

 Oben v.l.n.r. Franz Specht, Emma Girold, Klaus Krimmel, Thomas Koschwitz

 

 

 

 

 Franz und Emma als Alleinunterhalter.

 

 

 

 

 Nach der Show gab es eine Urkunde.

 

 

 

 

 Das Publikum hörte gespannt zu.

 

 

 

 

 Im Gewölbe des alten Recepturkellers, den Franz Specht zu einem "Kronberger-Geheimtipp" umbauen ließ,

 fand in den 80er Jahren manch interessante Veranstaltung statt.

 

 

 

 Emma's Ehemann, Hugo Girold und Maria Dittmann amüsieren sich. 

 

 

 

 Der Gewölbeker war rappelvoll.

 

 

 

 

 

 Die Gäste lachten sich schibbelich, über die Anekdoten, die Emma erzählte.

 

 

 

 Obwohl Klaus Krimmel, der Moderator, kein Kronberger ist, hat er sehr gut moderiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

            Emma Girold  geb. 1921 gest. 2008

 Franz Josef Specht  geb. 1933 gest. 1996

 

 E N D E

 

 

 

 

 

Wie wurde eigentlich vor ca. 200 Jahre den Kindern

in der Volksschule Ethik vermittelt.

 

 

Aus einer alten Schulzeitung habe ich einmal den original Text 

ins Lateinische abgeschrieben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                Es ist traurig, das es beinahe 200 Jahre später, immer noch sehr viele "Menschen" gibt,

                die es einen Dreck schert, wie man artgerecht mit Tieren unzugehen hat.

Wird so ein Thema, egal ob im Religionsunterricht/Ethikunterricht

eigentlich heute noch durchgenommen?