Home
Hobbies
Kronberg im Taunus
Kronberg vor 1950
Kronberg vor 1950
Alte Bilder
Hochzeit in Kronberg
Arborn 1
Arborn 2
Arborn 3
Windräder am Knoten
Windräder Teil 2
Windräder Teil 3
Rund um den Knoten
Westerwald 1
Der Kerbe Verein
Thäler Kerbe Verein
Thäler Kerb-alt
Wie die Zeit vergeht
es war einmal....1
es war einmal....2
es war einmal...3
Kronberger Anzeiger
Wandern 2013
Links
Gästebuch

 

 

 

                   Alte Bilder

                                                   ..........bitte einen Augenblick warten bis die Seite geladen ist.........

 

 

 aktualisiert am: 7.5.2014

 Musik:      E.L.O.            Nil Diamond

 Titel:        Confusion       I Am I Said

 

 

Die ev. Johanniskirche in Kronberg bekommt 2 neue Glocken

 

 

Kronberger Konfirmantinnen 1956 im Hof der evangelischen Kirche, links Pfarrer Grabowski

 

 

 

 

 Kronberger Konfirmanten 1952 vor dem Eingang der Johanniskirche in Kronberg.

 Ganz links in der Mitte, Pfarrer Karl Grabowski, über dem Pfarrer steht Gerhard Hennrich.

 

 

 

 

 

Tanzgarde der Cronberger Karnevalsgesellschaft von 1886 bei ihrem Auftritt in der alten Turnhalle

 

 

 

Tanzgarde mit Elferrat

 

 

 

 

 

Der Kronberger Bahnhof 1954 in einem nicht gerade einladenden Zustand

 

 

 

Der Kronberger Bahnhof 58 Jahre später in einem verwahrlosten Zustand

 

 

 

 

Der Bademeister Alfred Lautenschlager vom Kronberger Waldschwimmbad, erteilt einer jungen Kronbergerin Schwimmuntericht.

 

 

Karnevalsumzug in Kronberg mit der Cronberger Karnevalsgesellschaft

 

 

 

Helau...........

 

 

 

 

 Nochmal Helau, Götz von Berlichingen alias Heinrich Gumpert,

 beim großen "Fassenachtsumzug" die Frankfurter Straße hinauffahrend.

 Nach ihm kommt die Kronberger Rittergarde, im Fastnachtsumzug des Jahres 1951 - 1952.

 Im Hintergrund das ehemalige Gardinenfachgeschäft Simon.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Katharinenstraße mit Blick zur katholischen Kirche, das Pfarrhaus ist eingerüstet.

Das Haus vorne rechts ist die alte Villa Bonn.

fotografiert ca. 1895

 

 

Die gleiche Ansicht, jedoch mit dem Pfarrhaus ohne Gerüst und blühenden Büschen und Bäumen.

Diese Häuserzeile wurde abgerissen und auf dem Arreal steht das heutige Rathaus der Stadt Kronberg

 

 

Der Gegenblick in die Katharinenstraße abwärts im gleichen Jahr. Im Hintergrund Falkenstein mit den Helbigshainer Wiesen.

 

 

 

Ein kleines Stück weiter unten am Anfang der Talstraße stand gegenüber des Spitals ein großer Maulbeerbaum.

fotografiert ca. 1908

 

Hotel Kronberger Hof in der Nazizeit

 

 

Ansichtskarte des Hotel Ratskeller in der Katharinenstraße, Inh. Walter Weitzel.

Oben links das Hotel in der Katharinenstraße, oben rechts die Gaststube mit Büffet, darunter die Gaststube

unten links das Kollege mit Fernseher

 

 

 

 Meine ehemalige Grundschule mit Schulhof, leider steht die Schule nicht mehr,

 sie musste einem modernen Gebäude weichen.

 

 

Die Rückansicht der Grundschule vom ehemaligen "Schulgarten" aus gesehen.

 

 So sieht der ehemalige "Schulgarten" heute von der gleichen Perspektive aus, jedoch ohne Grundschule.

 

 

 

 

 

Landwirte kommen vom Buchholz und fahren ins Tal

 

 

 

junge Kronberger auf dem Weg zur Musterung am 23.7.1940 links Johann Schmitt sen.

 

 

 

Diese jungen Cronberger Rekruten werden am 1. Weltkrieg teilnehmen.

 

 

 

 

 

 

Spieler des EFC Kronberg

 

 

Spieler mit Trainer des EFC Kronberg

 

 

 

Mannschaft des EFC Kronberg

 

 

 

 

 

 

obere Reihe von links: 1.Karl Dornauf  2.Wilhelm Rudolf  3.Friedel Mösinger  4.?  5.Erich Wittstock  6.?  7.Reinhod Dietz 

                                         8.? 9.? 10.? 11.?

2.Reihe von oben: 1.?  2.Peter Sattler  3.?  4.Seppel Strabel  5.?  6.Georg Engel  7.? 8.?  9.Anton Kraft  10.? 

                                 11.Josef Schleiffer  12.Friedel Kraft 13.Hans Kraft  14.?  15.Ludwig Brenner  16.?  17.? 

                                 18.?  19.?  20.?  21.Willi Möller  22.?  23.?  24.?  25.?  26.Jakob Haub

1. Reihe von links: 1.Walter Höhn  2.?  3.Wilhelm Weidmann  4.?  5.?  6.?  7.Jean Jahn  8.Dietz (Schuster)  9.?  10.? 

                                 11. Georg Höhn

 

Wer mir mit fehlenden Namen helfen kann, bitte bei mir melden. E-Mail: helmutgirold@t-online.de

 

 

 

 

Männergesangverein Kronberg, porträtiert im Burghof.

 

 

 

Männergesangverein vor dem Gasthaus "Zum Grünen Wald" auf der Schirn ca. 1940

 

 

 Passive Mitglieder des Männergesangverein 1860 Cronberg im Burghof.

 

 

Männergesangverein Kronberg im Burghof.

 

 

 

Männergesangverein Kronberg im Burghof. 

 

 

 

 

 

 Kronberger Gymnasium, das Foto wurde 1942 vor der Villa Winter gemacht,

 die Schüler der Quinta waren überwiegend Jahrgang 1931

 

 Untere Reihe, v.l.n.r. Lehrer Papst, Kurt Baier, Gerhard Bettenbühl, Gerhard Hirschmann

 2.Reihe von unten, v.l.n.r. Günter Perrot, Peter Schulte, Rudi Ballenberger,  ??? ,

 3.Reihe von unten, v.l.n.r. ???, ???, Wolfgang Kunz, Karl Albrecht,

 4.Reihe von unten, v.l.n.r. Engelbert Koblitz, Dieter Fälligen, Walter Herr, Paul Krieger

 letzte Reihe, v.l.n.r. Hans-Dieter Toepell, Manfred Buhlmann, Hans Streun, Wolfgang Schön

 

 

 

 

Protokoller Paul Bäcker von der Karnevalsgesellschaft 1886 Cronberg in der alten Turnhalle ca. 1967

 

 

 

Schwester Elfriede mit ihrer Schar Kinder vor der alten Turnhalle

 

 

 

im kath. Kindergarten 1953

 

 

Männergesangverein Kronberg von 1860 im Jubiläumsjahr 2000

 

 

 

 

 Musikverein Kronberg 1956

 

 

 

Musikverein Kronberg 1981

 

 

 

Schulklasse in Kronberg Jahrgang 1925

 

 

Männergesangverein Kronberg im Jubiläumsjahr 1970

 

 

 

 

 Radverein Victoria Cronberg bei einem Umzug wahrscheinlich Merianstraße / Jaminstraße.

 

                                           wer mir hier helfen kann............helmutgirold@t-online.de

 

 

 

 

 Das alte Spital in der Talstraße

 

 

 

 Wald-Cafe Bürgelstollen in Kronberg

 

 

 

 Rechts im Bild Peter Gottschalk, der ehemalige Wirt vom Bürgelstollen.

 

 

 

 

 

Fassenachtszug des Turnvereins 1862 Kronberg  vor dem Grünen Wald 1905

 

 

 Das Bild zeigt Jakob Sprenger ( NS-Gauleiter von Hessen, Reichsstatthalter ), der erhöht in einer großen Menge größtenteils männlicher Zuschauer steht. Um ihn herum gruppieren sich viele Männer und Jungen in weißen Hemden, die entweder Schulterriemen am Koppel oder studentische Couleur tragen.

Im Hintergrund das Gasthaus "zum Grünen Wald"

 

 

 

Blick hinauf in die Königsteiner Straße,

rechts die Hausecke vom Gasthaus "Alte Drei Ritter" in der Doppesstraße.

 

 

Die Kronberger Kerb, seit 1652 jeher am ersten Sonntag im Juli ausgerichtet, hier im Tanzhaus.

Im Hintergrund das Kaiser Salon-Etagenkarussel.

fotografiert 1925

 

 

Die Frankfurter Straße 1880 noch ohne Holzmasten. Kronberg hatte zu dieser Zeit noch kein elektrisches Licht.

 

 

 

 

 

 

 

                                                Kaiserin Friedrich

 

Victoria Adelaide Marie Luise Princess Royal of the United Kingdom of Great Britain and Ireland

Victoria (genannt Vicky)

1861-1888 Kronprinzessin Victoria

1888 (99 Tage) Deutsche Kaiserin und Königin von Preußen

Nach dem Tod ihres Mannes, Kaiser Friedrich III, nannte sie sich nur noch Kaiserin Friedrich

geb.   21.11.1840 in London

gest.  05.08.1901 in Friedrichshof 

 

 

Kaiserin und Königin Friedrich, bei der Grundsteinlegung für das Schloß Friedrichshof am 4. Juli 1891 nachmittags 4 Uhr.

Nach fünfjähriger Bauzeit war ihr Schloß und späterer Witwensitz fertiggestellt.

 

 

 

 

Tod der Kaiserin

 

 

                                                                                                                                                  Quelle: Heinz-Peter Haub Kronberg/Ts.

 So stand es einen Tag nach dem Ableben der Kaiserin im Cronberger Anzeiger.

 

 

 

 

                                                                                                                                                   Quelle: Heinz-Peter Haub Kronberg/Ts.

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                           Quelle: Heinz-Peter Haub Kronberg/Ts.

 

 

 

 

 

 

 

Am 5. August 1901 ist Kronbergs große Gönnerin Kaiserin Friedrich 61 jährig gestorben.

Hier im Foto, die Auffahrt zur Trauerfeier für die Kaiserin, in der evangelischen Johanniskirche.

Auf der Schirn verharrt ausgerichtet, eine Schwadron der 13er Bockenheimer Husaren.

 

 

Hier die Rückfahrt vom Trauergottesdienst aus der ev. Johanniskirche. Im Wagen Kaiser Wilhelm II.

und sein Onkel der englische König Eduard VII. von England, dem Bruder seiner versorbenen Mutter.

 

 

Die Figur des Ritter Hartmut XII. stand ehemals in einer Nische der Villa Schönbusch in der heutigen Schloßparkanlage.

Kaiserin Friedrich hatte die Villa gekauft und ließ sie für den Bau ihres Schloßes abreisen.

Die Statue des Ritter Hartmut schenkte sie der Stadt Kronberg.

Das Hartmutdenkmal wurde im Rahmen einer Feier im Schulgarten aufgestellt.

 

 

 Auf einem gemauerten Klinkersockel stand das Denkmal mit Ritter Hartmut Jahrzehnte,

 bis es auch hier wegen Bauarbeiten abgebaut wurde.

 

Hier steht er Heute, umgeben von der Moderne mit Blick auf seine Burg

  

 

 

 

Die Brüder des Fuhrunternehmens Johann (links) und Wilhelm Reul stehen hemdsärmelig vor einem ausgespannten Zugpferd  am Stall ihres

Familienstammsitzes Rodehof auf historischem Grund und Boden. Im Rodehof wohnten einst die Witwen der Kronberger Ritter.

So zum Beispiel seit anno 1506 Frau Clara von Helmstadt, die Mutter von Ritter Hartmut XII.

fotografiert 1929

                                                                                                                       

 

 

 Blick von den Opelwiesen auf Kronberg

 

 

 

 1988 wurde der Schillerweiher ausgebaggert und entschlammt.

 

 

Der Hauptweg im Opelzoo in den 60iger Jahren, rechts das Elefantenhaus.

Im Hintergrund, der spärlich bebaute Hardtberg.

 

 

 die waren sicherlich im "zum Feldberg", Heinrich Veit, Herr Lehr, Wilhelm Flesch, Herr Großmann, Alois Jäger, Maria Schnall

 

 

 In der Gartenwirtschaft "Zur Post",

 von links: Herr Steffen, Jacob Frank, Änne Schnall und Karl Großmann

 

 

 Nachthemdenball bei der Haase Anni "zum Weinberg",

 v.l.n.r.: Links der Herr ??, Wilhelm Reul (verdeckt), Jakob Frank, ein Gespenst Änne Schnall, Anni Haas

 

                                                                                                                       

 

 Die verschneite Steinstraße in den 60iger Jahren, das Eckhaus der Bäckerei Kleinhenz.

 

 

 

 

 Am 2. September 1980 wurde ein Jubiläum "200 Jahre Gasthaus zum Adler" gefeiert.

 Die Pächter Ludwig und Phoebe Müller hatten eingeladen, die Cronberger Ritter bewachten das Ganze.

 

 

 

 

 

 Im Gasthaus zum Adler.

 

 

 

 

 

 Enno Temmen im Gasthaus Zum Adler.

 

 

 

 

 

 Bevor Ludwig und Phoebe Müller den Adler übernommen haben,

 waren sie Pächter in der Alten Schirn, schräg gegenüber.

 Hier waren Gasthaus und Disco unter einem Dach.

 

 

 

 

 Ludwig und Phoebe Müller hinter der Theke im Gasthaus zur alten Schirn.

 

 

                                                                                                                

 

 

 Phoebe Müller mit Ali Gezall, einem der Kellner in der Schirn. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Stammgäste im "Zur Alten Schirn", Stefan Ochs, Hans-Jürgen Lutz, Günter Knecht.

 

 

 

 

 

 

 

 Der Tennisclub im Viktoriapark, damals hieß er noch TEC. Im Sommer wurde Tennis gespielt,

 im Winter wurden die Plätze mit Wasser geflutet, dann wurde Schlittschuh gelaufen.

 In der Mitte des Bildes sieht man ganz in weiss "Köbes" Emmerich, den damaligen Pächter.